Symbolkeramik

Göttinnen  -  Labyrinthe  -  Freie Formen

Die symbolkeramischen Arbeiten entstehen aus der Beschäftigung mit mythologischen Überlieferungen und deren archetypischen Inhalten, die an Aussagekraft zu unserer heutigen Wirklichkeit nichts verloren haben.

Göttinnen

Die Göttin ist für mich sehr eng mit dem Ur-Symbol des Labyrinthes verbunden, mit der Suche nach der Mitte, der eigentlichen Quelle des Lebens.Auch im griechischen Mythos gelingt es nur mit Hilfe der weiblichen Kraft der Ariadne in die Mitte des Labyrinthes und wieder heraus zu finden.Die Göttin symbolisiert in ihrer aufrechten Haltung, ihrem tanzenden Gestus, in gleicher Weise, den Ursprung jedes menschlichen Lebens und die innere Haltung, die das Leben lebenswert machen.

Labyrinthe

Klassische Labyrinthe nach historischen Vorlagen: Neben Spiral- und Kreissymbol, zählt das Labyrinthsymbol mit 5000 Jahren Zeitgeschichte zu den ältesten Menschheitssymbolen. Es beschreibt die oft verwirrend erscheinenden Lebenswege des Menschen, die Suche nach einem Ziel, der Mitte, unserer Liebe, einer Göttin / Gott. Es beschreibt das Prinzip des menschlichen Lebens auf sehr bildhafte Weise und kann im Befühlen (Fingerlabyrinthe) oder im Begehen eines Labyrinthes erfahrbar werden.Das Labyrinthsymbol ist in den verschiedensten Kulturkreisen beheimatet und findet sehr unterschiedliche praktische Verwendung nach dem jeweiligen kulturellen Hintergrund- Nordamerika, Brasilien, Peru, Kreta, Ägypten, Indien, Sumatra, Skandinavien, Europa. Die Fingerlabyrinthe sind in unter-schiedlichen Formen und Größen zu bestellen. Die Labyrinthe werden in Größen von 28 cm bis 70 cm Durchmesser angefertigt.

Freie Formen